Hintergrundmusik für Private Members Clubs

Die Wahl der Hintergrundmusik für private Clubs kann eine schwierige und entmutigende Aufgabe sein. Sie wollen eine angenehme Atmosphäre schaffen, aber gleichzeitig brauchen Sie etwas, das die Leute nicht von ihren Gesprächen untereinander ablenkt oder ihnen das Gefühl gibt, in einem Büro zu sein. Dieser Artikel gibt Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten, die Ihnen bei der Auswahl von Musik für Ihren Club zur Verfügung stehen!

tablet
benefit-image

Top-Tipps für Mitgliederklubs

Hintergrundmusik ist ein wichtiger Bestandteil der Gesamtatmosphäre in einem Private Members Club. Wir würden uns freuen, Ihnen bei der Auswahl der perfekten Playlist für Ihren Members Club behilflich zu sein, um sicherzustellen, dass jeder ein tolles Erlebnis hat!

Wenn Sie in einem privaten Club Musik spielen, benötigen Sie eine Lizenz für Hintergrundmusik. Sie müssen auch darüber nachdenken, welche Art von Atmosphäre Sie in Ihrem Club schaffen wollen, ob es lustig und entspannt oder formell mit gedämpften Tönen sein soll.

tablet

Wenn Sie auf der Suche nach Inspirationen sind, welche Art von Musik sich am besten für Ihren Private Member’s Club eignet, dann werfen Sie einen Blick auf unsere Playlists

Brauche ich eine Lizenz, um in meinen Private Members Clubs Musik zu spielen?

Wenn Sie in Ihrem Laden oder in Ihren Geschäftsräumen Musik abspielen, sind Sie höchstwahrscheinlich gesetzlich verpflichtet, eine Lizenz der GEMA/GVL zu besitzen. Die von der GEMA/GVL erhaltenen Zahlungen werden an Komponisten, Texter, Tonkünstler, Musiker, Musikverlage und Plattenfirmen weitergeleitet. Beispiel: Wenn Sie Kunden in einem Ladengeschäft (100 m² oder weniger) Musik vorspielen, könnte Ihre kombinierte jährliche Musiklizenz für ein Einzelhandelsgeschäft etwa Euro 350,- (ohne MwSt.) kosten. Es kann ein Aufschlag von 50 % erhoben werden, wenn Musik abgespielt wurde, bevor eine ordnungsgemäße Lizenz erteilt wurde.

Für größere Räumlichkeiten gelten höhere Sätze.

Kann ich webbasierte Streaming-Dienste wie Spotify, iTunes Radio, Napster usw. zur Wiedergabe von Musik in meinem Club nutzen?

Nein, in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, denen Sie bei der Registrierung eines Kontos zustimmen, steht eindeutig, dass diese Dienste nur für die persönliche, nicht-kommerzielle Nutzung bestimmt sind:

Spotify

Wie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben, sind Spotify Free- und Premium-Konten nur für den persönlichen, nicht-kommerziellen Gebrauch bestimmt.

iTunes

VERWENDUNGSREGELN

(i) Sie sind berechtigt, iTunes-Produkte nur für den persönlichen, nicht-kommerziellen Gebrauch zu nutzen. Einzelheiten zu Ihren Rechten und Einschränkungen bei der Nutzung der iTunes-Produkte finden Sie unter:

Napster

“Die über die Anwendung bereitgestellten Dienste dürfen nur für Ihren persönlichen, nicht-kommerziellen Gebrauch genutzt werden. Sie erklären sich damit einverstanden, (i) nicht zu vervielfältigen, aufzuzeichnen, weiterzusenden, weiterzuverteilen, zu verbreiten, zu verkaufen, zu vermieten, zu verleihen, zu senden, zur Verfügung zu stellen, der Öffentlichkeit mitzuteilen, öffentlich aufzuführen…”

Bieten Sie spezielle Playlists für Private Members Clubs an?

Alle unsere Wiedergabelisten wurden speziell für Hintergrundmusik-Umgebungen entwickelt. Sie werden regelmäßig mit neuen Inhalten aktualisiert und neu gemischt, um sicherzustellen, dass sie immer frisch sind.

Kann ich das Tempo anziehen?

Ja, mit einem Mausklick können Sie in der App den Kanal wechseln, um das Tempo zu erhöhen oder zu verringern. Sie können die Kanäle sogar so programmieren, dass sie im Laufe des Tages und der Woche auf- und absteigen.

Sprechen Sie jetzt mit einem unserer Musikberater.

Wenn Sie als Barbesitzer Ihre Musik verbessern möchten, sollten Sie die Auracle Sound App ausprobieren und sofortigen Zugriff auf handverlesene Wiedergabelisten für Ihr Unternehmen erhalten.